Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Die 15 Regeln (Stand Q4 2014)

Die 15 Regeln (Stand Q4 2014)
Der Sklave hat sich an gewisse Regeln zu halten! Werden diese Regeln nicht befolgt wird der Sklave erst bestraft und dann verbannt! Die letzte Konsequenz ist das Ende der Beziehung und die Auflösung des Sklavenverhältnis. Dies gilt immer!

  1. Der Sklave stellt keine Anforderungen!
  2. Der Sklave hält seinen Blick immer gesenkt!
  3. Der Sklave hat nicht ohne Erlaubnis zu sprechen.
    Bevor der Sklave zu Wort kommt, hat er angemessen darum zu bitten!
  4. Der Sklave stellt niemals Fragen, die sich auf den Sklaven beziehen!
  5. Der Sklave hat sich stets an einen guten Ton zu halten, bleibt sachlich und erklärt so kurz und genau wie möglich, wenn er etwas mitzuteilen hat!
  6. Der Sklave wird sich immer unterwürfig verhalten.
  7. Der Sklave ist immer gehorsam!
  8. Der Sklave wird alle Aufgaben, Befehle, Strafen und Regeln ohne wenn und aber sofort erfüllen und zur vollen Zufriedenheit der Lady leisten!
  9. Die Lady ist die Herrin des Sklaven und so wird der Sklave die Lady auch nennen. Der Sklave spricht Lady immer mit “Sie” an, wie auch im Sklavenvertrag verankert!
  10. Auch in der Öffentlichekit ist der Herrin höchster Respekt zu erbringen. Der Sklave läuft immer hinter der Herrin und hat aufmerksam und zuvorkommend zu sein.
  11. Da der Sklave eine unterwürfige Kreatur ist, darf die Lady den Sklaven duzen und jederzeit beliebige Namen geben. Die Lady steht Welten über dem Sklaven und der Sklave hat der Lady mit Respekt zu begegnen. Es gibt keine Wörter und Bezeichnungen, welche die Herrin nicht für den Sklaven verwenden darf!
  12. Der Sklave hat sich selbst nicht ohne Erlaubnis an zufassen, geschweige denn sich selbst zum Orgasmus zu bringen!
  13. Der Sklave wird dauerhaft mit verbundenen Piercings keusch gehalten. Befehle zum Ab- oder Anlegen der Piercings werden vom Sklaven sofort ausgeführt.
  14. Der Sklave schläft immer im Käfig unter der Herrin, es sei denn, es wird etwas anderes befohlen.
  15. Der Sklave hat sich für alles, inklusive der Strafen, zu bedanken. Jegliche Strafen dienen dazu aus dem Sklaven einen besseren Sklaven zu machen!
§ Grundsatz §

Die Liste der Regeln kann jederzeit ergänzt und verlängert werden. Der Sklave, der sich unter der Herrschaft befindet, hat sich diese Regeln regelmäßig anzusehen und sich neue und wie auch alte Regeln einzuprägen und auswendig zu lernen!