Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 9. Januar 2019

James im Glück!

Ich bin nach der Arbeit als erster zu Hause und bekomme eine WhatsApp Nachricht von meiner Herrin:

[17:29, 7.1.2019] Lady M: Bereitest du bitte die Kiste vor.
[17:29, 7.1.2019] James: oh, ich hänge gerade Wäsche auf
[17:33, 7.1.2019] Lady M  : Das machen wir dann gleich zusammen
[17:33, 7.1.2019]  James  : Oh...ok

Ich bereite die Kiste vor und bin sehr nervös.  

[17:34, 7.1.2019]  James  : Ausgeführt 💕  Kiste vorbereitet
[17:38, 7.1.2019] Lady M: Lege die Fäustlinge und Handschellen auf die Kiste und einen Karabiner

Ich hole die Sachen und lege sie auf der Kiste bereit.

[17:46, 7.1.2019]  James  : Jawohl. Fertig. Vielen Dank verehrte sexy Herrin 🔐💋💞💓  
[17:50, 7.1.2019]  Lady M  : 💋
[17:52, 7.1.2019]  Lady M: Und dann solltest du schon was essen  
[17:53, 7.1.2019]  James  : Ich esse jetzt Knäckebrot


In der Küche setze ich mich an den Tisch und esse Knäckebrot. Meine Bilder im Kopf überschlagen sich. Große Vorfreude und Angst mischen sich. Angst habe ich vor dem Unbekannten, weil ich nicht weiß, was mit mir passiert. In meinem Bauch kribbelt es sehr stark.

Viele Fragen schwirren mir durch den Kopf.

Wie lange? Wenn ich schon essen soll? Dann sehr lange?

Diese Unsicherheit erregt mich. Ok, Fesselung mit Handschellen, Handschuhen und Karabiner. Das ist absolut sicher. Der KG wurde mir heute Morgen angelegt und hält gerade meine Erektion unter Kontrolle, sonst hätte ich mich jetzt selbst befriedigt. In der Kiste werde ich ihn sicherlich auch tragen. Meiner Aufmerksamkeit kann so sich Lady M sicher sein. Meine Gedanken in der Kiste drehen sich nur um meine Herrin. So, Abendessen ist beendet. Jetzt bereite ich alles vor um die Wäsche aufzuhängen, aber viel schaffe ich nicht. Meine Nervosität wird immer größer. Es klingelt an der Tür. Meine Herrin ist da!

Ich freue mich und begrüße Sie entsprechend indem ich gleich ihre Füße küsse. Lady M wird heute Abend ab 19 Uhr Sport machen und die Wohnung verlassen. Sie hat sich an einem Studio in der Nähe zum "Twerk" angemeldet. Weil es schneller geht, hängen wir zusammen die Wäsche auf. Ich werde immer nervöser. Wenn ich keine Zeit mit der Herrin verbringen kann und nicht arbeite, komme ich in meine Kiste. Die Kiste ist nach den Ideen meiner Herrin extra dafür von mir gebaut worden. Für eine Langzeit Verwahrung ist sogar für Flüssigkeitszufuhr gesorgt. Eine Flasche liefert über einen Trinkschlauch Wasser oder ähnliches in den Innenraum, ohne die Kiste öffnen zu müssen. Es gibt noch eine Trennwand, um den Platz für den Insassen zu verkleinern. Alle diese Teile kommen heute nicht zum Einsatz und ich lege diese heraus.

Dann ist es soweit. Um meiner Herrin den Weg zum Fitness Studio zu erleichtern, habe ich alles vorbereitet und ich war auf Klo.

"Warte vor deiner Kiste. Ich bin gleich bei dir", ruft Lady M mir zu.

Mein Herz überschlägt sich. Ich bin kann meine Aufregung kaum in Worte fassen. So warte ich auf Knien vor der Kiste. Die vordere Tür ist leicht geöffnet und so verströmt starker Gummi Geruch. Der Boden der Kiste ist mit 2mm starkem Gummi ausgelegt, um eine leichte Reinigung zu ermöglichen. Der Duft erregt mich stark. Ich trage ein T-Shirt und eine Leggings.

"Bitte gehe rückwärts in die Kiste!", sagt meine Herrin zu mir als sie den Raum betritt.

Oh… das ist neu. Die Fesselhandschuhe liegen bereit. Aber sie werden noch nicht angelegt. Also turne ich in die Kiste. In der Kiste gibt es erst mal die Füße von meiner Herrin zum Küssen. Ich küsse sehr dankbar und halte die Hände aus der Kiste. Nun werden die Handschuhe angelegt und bis zur letzen Stufe festgezogen. Die Karabiner sind noch nicht verbunden. Keine Überraschung: Die Handschellen werden um meine Unterarme gelegt und verschlossen.

Aber jetzt:
Meine Herrin geht aus meinem Blickfeld und kommt nach kurzer Zeit zurück:

Mit einer Augenbinde!!!

Hammer. Ich bin schon in Kiste und soll trotzdem noch die Augen verbunden bekommen? Wahnsinn. Es ist doch eh schon dunkel! Aber mit Binde sehe wirklich NICHTS mehr… vielen Dank geliebte Herrin!

Die Fils Pads werden in die Augenbinde gelegt und vor meine Augen gehalten. Am Hinterkopf wird die Augenbinde festgezogen. Die Pads sorgen für das Verschließen des kleinen Spaltes an / neben der Nase.


Augenbinde mit Pads, Blick dicht

Ich bin geflasht!

Jetzt höre ich, wie die Karabiner eingehackt werden. Perfekt. Keine Change mehr! Ich dachte, Lady M vergisst sie. Aber nein. Unendlich geil.

Zum Abschluss werden mir die Füße zum Küssen hingehalten und die Tür wird endgültig geschlossen und mit einem Vorhängeschloss gesichert.

"Klack!"

Meine Herrin verlässt den Raum. Ich bin so happy. Nach kurzer Zeit finde ich eine bequeme Position. Es ist dunkel. Egal, ob ich die Augen geschlossen habe oder nicht. Mega heftig.

"Tack… Tack…"

Lady M kommt noch kurz rein und klopft auf die Kiste. Welche Erniedrigung.

"Ich bin dann mal weg…"

Sie geht wieder raus. Es sind noch Geräusche zu hören. Ich verpasse oder ich höre nicht, wie die Wohnungstür ins Schloss fällt. Deshalb habe ich keine Ahnung, wann Lady M wirklich die Wohnung verlassen hat. Auch heftig. Ich drehe mich. Nun bin ich alleine. Und in Sicherheit. Die Handschuhe verhindern sicher meine eigene Stimulation. Ich versuche, die Fäustlinge abzustreifen. Mehrmals.

Aber es geht nicht. Mist.. oder besser: Sehr gut!

Ich möchte zur Ruhe kommen. Ich drücke an der vorderen Tür und auch am Deckel der Kiste. Nichts. Alles sicher verschlossen.

Viele Bilder rasen durch mein Kopf. Geil. Wenn meine Herrin zum Sport ist, komme ich in die Kiste?

Das ist wunderschön. Ich liebe es James unter Lady M zu sein. Nochmal starte ich einen Versuch meine Hände zu befreien. Keine Chance. Gut.

Ich schlafe etwas und verliere jedes Zeitgefühl. Ich hoffe, meine Herrin hat Spaß beim Sport.

Dann höre ich etwas an der Tür. Wie viel Zeit vergangen ist, kann ich nicht sagen. Um ca 19 Uhr erfolgte der Einschluss. Lady M ist in der Wohnung, aber lässt mich noch nicht raus. Mega geil.


Alleine in der Kiste...


Ich darf noch länger warten. Vielleicht hat sie mich vergessen? Dann höre ich wie meine Herrin im Zimmer ist. Licht sehe ich nicht, aber es ist sicher eingeschaltet worden. Die Augenbinde ist genial. Die vordere Tür der Kiste wird geöffnet und ich darf blind ihre Füße küssen. Einfach geil.

Meine Augenbinde wird entfernt. Ich sehe wieder etwas. Jetzt kommen die Handschellen und Fäustlinge dran und werden abgenommen. Ich darf aus der Kiste kriechen.

Ich knie immer noch und umarme meine Herrin!!!

Ich liebe Sie!

Wir gehen zusammen ins Wohnzimmer und Lady M erzählt mir von ihrem Sport.

Es freut mich, dass Lady M diese Art von Fitness treibt. Ich bin sehr stolz, dass ich während dieser Zeit in der Kiste warten konnte. Es ist schon ca 21:30. Geil.

"Ich habe mir noch den folge Kurs etwas angeschaut. Alles sehr interessant!", erklärt mir meine Herrin.

"Hat noch etwas gedauert…", lächelt sie mich an.

"Ja. Vielen Dank…", kann ich nur antworten.

Wir verbringen noch etwas Zeit auf dem Sofa und gehen dann schlafen. Ich trage immer noch mein KG. Es erfolgt kein Aufschluss.

"Weil es nicht notwendig ist, mein James!", meint meine Herrin.

Ich kann nur zustimmen!!!

In Love💓
James





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte einen Kommentar