Dieses Blog durchsuchen

Montag, 25. Juni 2018

Lady M: KG Abnahme und Rosette lecken

Ich trage schon seit 3 Tagen meinen KG. Jetzt auch mit zusätzlichen Ring durch den PA gesichert. 


PA Ring und KG sichert die Eichel immer ganz oben im Schaft


Mit dem PA Ring ist der Tragekomfort deutlich höher, weil "er" nicht im Metall Gitter verrutschen kann. Es "kneift" nur noch ganz selten.

Gegen Nachmittag hole ich meine Herrin ab und ich fahre mit ihr in ihre Wohnung vor den Toren Hamburgs.

Wir verbringen den Abend ganz normal. Der KG ist kein Thema. Das finde ich sehr gut, obwohl ich ihn schon seit mehreren Tagen trage.

Der KG ist fast "normal" geworden. Ich darf sogar das Thema ansprechen. Es gibt keine Ermahnung, wenn ich eine Frage dazu stelle. Nur es gibt keine Antwort. Meine Herrin reagiert ganz elegant und ruhig und gibt eben keine Antwort.

Erst am Abend ist es so weit. Vor dem Abend Essen darf ich den Schlüssel holen. Er liegt in der Wohnung an einem bestimmten Platz. Zum Glück hat Lady M Struktur. Den Platz kenne ich. Aber nach dem Holen werde ich nicht aufgeschlossen!

Nach dem Abend Essen kuscheln wir erst noch auf dem Sofa. Ganz eng darf ich mich an den sexy Körper der Herrin anschmiegen.  Sie spürt meinen KG. Sie hatte deshalb auch keine direkte Kontrolle gewünscht.

"Du darfst dich jetzt aufschließen.", sagt sie sanft.

Ich knie mich im Wohnzimmer vor Lady M. Ich ziehe meine Hose runter und reiche den KG Schlüssel an meine Herrin. Aber bevor der Schlüssel zum Einsatz kommt, muss erst der PA Ring entfernt werden. Ich hatte den Ring in meiner Wohnung angelegt. Normaler Weise benötigt man eine besondere Zange zum Öffnen und Schließen des Ringes. Dieser Ring hat aber eine ganz kleine Kugel, die ich ohne Werkzeuge rein und raus nehmen kann. Nur deshalb konnte ich mit diesen Ring überhaupt alleine einsetzen.

Aber jetzt muss ich diesen Ring erst abnehmen, dann wird der KG von meiner Herrin mit dem Schlüssel geöffnet. Ich gehe mich kurz frisch machen. Dann verläuft der Abend ruhig vor dem Fernseher.

Ich bin in einer unruhigen Stimmung. Aber meine Lady hat heute andere Themen im Kopf.

Aber ich freue mich den Abend neben meiner Herrin ohne KG zu verbringen. Diesen Tag passiert sexuell nichts weiter. Auch die Nacht verläuft ruhig. Ich finde es stark, dass der KG abgenommen wurde, aber dann nichts weiter passiert. Bis morgens zumindest.
Am nächsten Morgen verwöhne ich meine Herrin mit einer zarten Massage. Dann dreht sie mir ihren Po zu und ich darf zu erst ihre Rosette lecken. Ich verwöhne meine Herrin mit der Zunge. Ich genieße den Geschmack. Lady M erregt diese Stimulation sehr. Sie stöhnt leise. Sie dreht sich um und legt sich vor mir auf den Bauch. Ich küsse und verwöhne ihre heiße Mitte. Sie schmeckt köstlich.
"James... ja.. jetzt ficke mich... los..", ermuntert mich Lady M ernergisch.
"Ich brauche jetzt deinen harten Schwanz. Aber kein Angst, du wirst bald wieder verschlossen.", ihre Augen funkeln.
Die Situation erregt mich stark. Mein Schwanz wächst noch mal an und ich dringe langsam bis zum Anschlag in meine Herrin ein. Es gefällt Lady M. Ich freue mich, ihr Freude zu bereiten. Es dauert nicht lange und ich muss fragen:
"Darf ich kommen?"
"Ja, darfst du. Pumpe mich voll, mein James!", freut sich meine Herrin.
Ich komme stark erregt zum Orgasmus und ergieße mein Samen in meine Lady M. Das Sperma läuft aus ihrer saftigen Höhle. Danach säubere ich meine Herrin und wir starten gut gelaunt in den neuen Tag. 
Wir verbringen das kommende Wochenende gemeinsam.
Sonntag Abend möchte meine Herrin, dass ich schon den KG und Schlüssel bereit lege. Ich stelle den KG auf den Nachtisch. "Wenn du morgen arbeiten gehst, legst du dir deinen KG an.", bittet mich Lady M.
Am Montag morgen lege ich brav meinen KG an. So geht es zur Arbeit. Und meine Woche beginnt. 

Samstag, 23. Juni 2018

Lady M: 18.06. ein ganz besonderer Tag

Der 18.06. ist ein ganz besonderer Tag in meiner Beziehung zu Lady M. Lady M ist nun meine Herrin. Im letzten Jahr ist viel passiert. Ich zog 2017 in eine eigene Wohnung. Lady M lebt seit letztem Jahr auch allein. Aber zum Glück werden wir in ein paar Monaten eine gemeinsame Wohnung in Hamburg beziehen.
Die Kiste, meine Kiste, wird auch dort vorhanden sein. Viele Beträge hier im Blog beschreiben die Verwendung und die Wirkung der Kiste. Sie wird sicher öfter der Ort meiner Verwahrung in der neuen Wohnung sein.
In dieser Wohnung gibt es auch zwei Badezimmer, aber beide ohne Fenster. Auch hier werden später sicher Wandhaken angebracht. Sollte ich dort verwahrt werden, wäre dies eine neue Erfahrung für mich. Da meine Herrin sehr verantwortungsvoll ist, wird sie darauf achten, dass meine Sicherheit zu jeder Zeit gewährleistet ist.



Leider ist meine Herrin am Wochenende vor dem 18.06. plötzlich krank geworden. Sie hatte starke Schmerzen. Ich habe sie deshalb Samstag Nacht in ein Krankenhaus gefahren und wurde dort stationär aufgenommen.
Am Sonntag besuche ich sie im Krankenhaus und bringe ihr fehlende Sachen mit.
Leider muss sie noch weiterhin dort bleiben. Die Nacht auf Montag verbringe ich in Hamburg in meiner Wohnung.  
Schon früh Morgens am Montag, den 18.06. gab es den Befehl per WhatsApp aus dem Krankenhaus:

[05:46, 18.6.2018] Lady M: Hast du den KG mit genommen?
[05:47, 18.6.2018] James: Ja. Hab hier. In HH
[05:48, 18.6.2018] Lady M: Ok. Sehr gut. Dann lege ihn an🔐❣👠
[05:48, 18.6.2018] Lady M : ...nach dem duschen


Ich schicke darauf ein Bild.


Morgens startet der Tag mit KG 
Nach der Arbeit fahre ich zu meiner Herrin ins Krankenhaus, welches außerhalb von Hamburg ist. Ich habe den KG Schlüssel dabei. Zum Glück ist der Zustand besser als gestern und meine Herrin kann kurz das Krankenhaus verlassen. Wir verbringen einen romantischen Abend mit einem Spaziergang. Das Wetter war im letzten Jahr ganz anderes als jetzt. Über 28 Grad und einen Sonnenbrand gratis. Nun ist es stark bewölkt und es regnet leicht. Aber wir gehen eng zusammen durch den Sommer Regen. Am Ende der kleinen Runde setzen wir uns ins Auto, um vor dem Regen geschützt zu sein.

"Gib mir bitte mal deinen KG Schlüssel und dein Klebeband aus dem Kofferraum.", sagt Lady M. Trotz ihrer Krankheit ist mein KG jetzt ein wichtiges Thema für Sie.
Ich führe die Befehle aus und schaue gespannt auf die Aktionen meiner Herrin. Sie nimmt ein Klarsicht Etui aus meinem Handschuhfach. Sie legt den KG Schlüssel hinein und sichert es mit einem Streifen Klebeband. Das Klebeband hat eine Tarnfärbung und ist somit nie gleich.

"Der Schlüssel ist versiegelt und bleibt in deinem Fahrzeug. Du bist verschlossen. Ich kann meine Planung für die nächsten Tage nicht abschätzen. So kannst du dich im Notfall selbst aufschließen.", erklärt meine Herrin.



"Außerdem kann ich jeder Zeit ein Bild von dir verlangen, mein James.", lächelt meiner Herrin sanft.
"Ok, ich habe verstanden. Vielen Dank für ihren Aufwand. Ich liebe Sie", antworte ich mit verträumten Blick.

Meine Herrin lächelt zufrieden und verpackt es alles wieder. Wir sprechen noch über das letzte Jahr. Es ist viel passiert. Die Entwicklung ist wunderschön und jeder Tag macht die Verbindung zwischen uns noch stärker.
Langsam ist es spät.
"Du fährst gleich wieder nach Hause.", sagt meine Herrin.
"Ja, ich verstehe.", antworte ich.
"Gut. Es wird andere Zeiten geben.", ermuntert mich meine Lady.
"Stimmt. Ich werde Sie vermissen.", antworte ich traurig.
"Ja, ich dich auch. Also fahre jetzt, mein James!", gibt mir die Herrin auf den Weg.
Wir verabschieden uns mit einem tiefen Zungenkuss als ich meine Herrin ins Krankenhaus zurück bringe.
Dann gehe zum Auto und fahre nach Hamburg zurück. Der KG ist bei mir. Ich bin aufgrund von vielen Baustellen spät in meiner Wohnung und falle dann müde ins Bett.
Ich bin sehr glücklich, dass Lady M meine Herrin ist.

LOVE

Ihr James (Toy)

Lady M: Gedanken morgens im KG

Ich habe wieder eine Nacht mit KG verbracht. Jetzt zum ersten Mal mit einer zusätzlichen PA Sicherung. Ein Ring hält die Eichel im KG fest. Ob diese "Konstruktion" so tragbar ist wird sich in den nächsten Tagen zeigen. 


James ist PA Ring gepierct

Ein PA Ring durch die Eichel hält den KG und sichert gegen herausziehen
Aber die Nacht war gut, die Morgenlatte ist zu merken, aber tut nicht weh. Der Ring hält den Schwanz sicher und sanft in der Position im KG. Der Schwanz kann nicht mehr raus rutschen.
Was fühle ich?
Ich fühle mich sicher. Obwohl meine Herrin viele Kilometer entfernt ist. 
Ich denke oft an Sie. Sie ist so wunderschön. Zum Glück habe ich einen benutzen Slip von ihr. Damit kann ich den herrlich weiblichen Duft genießen.
Wie lange muss ich den KG tragen? Oder wie oft?
In meiner Wohnung laufe ich jetzt oft nur nackt mir KG herum. Ich bin stolz, dass meine Herrin mir diesen Befehl gegeben hat. Auch den PA Ring im KG findet sie gut. Das macht mich sehr stolz.
Gleich dusche ich mit KG und reinige ihn. Das geht in der Dusche sehr gut. Ich rasiere mich. Auch das geht. Ohne KG könnte ich mich gründlicher rasieren und pflegen. Ich spüle den KG gründlich aus. Nach der Dusche föhne ich den KG trocken. Es ist schon etwas Routine. 
Aber wie lange muss ich den KG tragen?

Ich habe Angst, dass eine zu lange Tragezeit meine Erektion zerstört. Ich hoffe, meine Lady wird dies beachten.
Ich bin sicher mit KG unterwegs. Das ist schön.

Ich kann nur meine Brustwarzen stimulieren. Mehr nicht. Ich bin geil... und sehr erregt. Ich knie in einer Ecke im Wohnzimmer, Gesicht zur Wand und denke an meine Herrin. Ich schau gerne zu ihr auf. Ihre tollen Brüste... Ihre sexy Erscheinung. Ihr Lachen. Ihre Füße...

Ich möchte einfach zu ihren Füßen sein und diese küssen. Dann meine Zunge an der Sohle entlang fahren.... sie schmecken... dann vielleicht höher und die Rosette küssen.. diese Sonne mit meiner Zunge verwöhnen... während ich im KG verschlossen bin....

Ich habe jetzt einen kleinen Elefant. So nennt mich meine Lady, wenn ich versuche eine Erektion im KG zu bekommen. 
Ja... der kleine Elefant.... ich träume von meiner Herrin...

LOVE...

Dein Toy James

Donnerstag, 21. Juni 2018

Lady M: Latex im InnerSanctum

Wir haben den Tipp bekommen für Latex Kleidung hier mal 
http://www.innersanctumonline.com  
rein zu schauen. Meine Herrin möchte sich ein neues sexy Outfit aussuchen. Der Laden ist auf dem Kiez in Hamburg. Das Geschäft öffnet erst am Nachmittag.
Als wird ankommen ist der Laden wegen Krankheit geschlossen. Es steht aber eine Telefonnummer an der Tür. Meine Herrin ruft einfach an. Kurze Zeit und einen glücklichen Zufall später stehen wir im Laden und schauen uns das Angebot an. Wir werden von einer netten Verkäuferin, die selbst erst Kundin war, sehr gut beraten. Meine Herrin probiert ihr erstes Latex Kleid an und ist begeistert von dem Gefühl auf Ihrer Haut. Die Haut muss vorher mit Puder oder Öl eingerieben werden, da das Latex sonst nicht über die Haut rutscht. Hinzu kommt, dass die Sachen mega eng sitzen. 

Meine Lady probiert die unterschiedlichsten Kleider aus. Dabei bewegt sie sich ganz frei und locker im Laden. Auch als ein weiteres Paar hinzu kommt, läuft meine Herrin leicht bekleidet im sexy Latex Outfit umher. Meine Herrin kommt mit dem Paar ins Gespräch, obwohl die beiden aus Dänemark angereist sind. Sie suchen ebenfalls für die Dame heiße Outfits. 

Mittlerweile ist der Chef des Ladens eingetroffen und übernimmt die weitere Beratung. Er gibt noch einige hilfreiche Tipps. Normal werden alle Sachen dann maßgefertigt, aber meiner Lady passt ein Kleid zu 100%.

Dadurch braucht sie nicht ausgemessen werden. Sogar die große Oberweite findet Platz :) Es sieht einfach umwerfend aus. 
"Oh, die sind aber auch etwas größer bei dir..", bemerkt der Inhaber mit einem schmunzelnden Blick auf die sexy Brüste von Lady M.
"Ja…. stimmt.. . aber es passt und fühlt sich geil an…", schwärmt meine Herrin.

"Man muss sich wohl fühlen, das ist die Hauptsache", sagt der Verkäufer.

Wir könne  alles nach deinen Wünschen ändern bzw. anpassen oder ergänzen.
Die Basis des Kleides bleibt und wird mit zwei kleinen Änderungen ergänzt. Die Grundfarbe ist schwarz. Hinten wird ein kleiner Schwalben Schwanz angebracht. Vorne werden zusätzlich rote Linien angebracht, die die sexy Kurven meiner Herrin noch mehr betonen.

Dieses Modell kommt dem bestellten Teil recht nah:
InnerSanctum Kleid

Die Bestellung wird aufgenommen. Das Kleid ist in 4-6 Wochen fertig. Kontakt erfolgt per Mail oder Telefon. 

Nun möchte aber meine Herrin noch Sachen für mich aussuchen. Sie wählt ein Top, ohne Ärmel in schwarz. Natürlich hauteng. Dazu sucht Sie eine lange Latex Hose, die wie eine Jeans geschnitten ist, aus.

James im Latex Laden

"Vielleicht brauchst du für deinen KG mehr Platz in der Hose.", denkt meine Herrin laut. 
"Heute schauen wir nur…", lächelt sie.
Ich kann nur dankbar nicken. Es ist mir etwas peinlich. Aber Lady M möchte anscheinend mich mit KG im Latex Outfit sehen.
Wir verlassen den Laden. Später im Lauf des Abends erklärt mir meine Herrin ihre Vorstellungen genauer:
"Bitte knie dich vor mich.", beginnt meine Herrin ihre Ausführungen.
"Ich finde eine kurze Short für dich besser als eine lange Hose. Aber du solltest eine Tasche in der Hose haben. Auch finde ich lange Chaps anstatt einer Hose sehr sexy.  Wir müssen sehen, was möglich ist. Dein Geschlechtsteil oder meist dein KG wäre dann besser zu sehen ebenso dein knackiger Po, wenn wir zum Beispiel im Catonium oder Basement sind. Mit den Chaps ist man sehr flexibel. Das gefällt mir. Dein Oberteil wird genau über deinen Brustwarzen offen sein. Es werden zwei Löcher in Form eines Dreiecks eingearbeitet, damit ich immer Zugriff auf deine Brustwarzen habe. Ich habe da viele Ideen….!", die Augen meiner Herrin funkeln, als sie die letzten Worte spricht.
"Jawohl, ich finde ihre Ideen alle sehr gut.", antworte ich.

"Das nehme ich an, mein James.", sagt meine Herrin sanft und streichelt meinen Kopf. 

Ich bin unsicher, wie ich dann in der Öffentlichkeit auftreten darf. Die Wirkung meinen KG so herauszustellen und zu zeigen, wäre eine Demütigung für mich, gerade in Swingerclubs. Der Gedanke erregt mich aber. Aber die geplanten Öffnungen über meinen Brustwarzen machen mich auch ganz verrückt. Meine Herrin weiß genau wie sie mich, auch mit KG, stark erregt. Deshalb kann ich meiner Herrin nur sehr dankbar sein.

So werde ich in der nächsten Zeit noch viel über das Thema Latex nachdenken dürfen.

Danke.



Dein Toy James

Dienstag, 19. Juni 2018

Lady M verändert mich

Mit vielen kleinen Aktionen und Maßnahmen meiner Herrin verändere ich mich optisch und in meinem Verhalten. Im Folgenden führe ich Themen auf, in denen eine stetige Veränderung eintritt. Ich bin sehr stolz von meiner Herrin geformt zu werden. Ich möchte sehr gerne nach ihren Vorgaben mein Leben ausrichten. Ich weiß, dass es für Lady M viel Arbeit bedeutet. Ja, ich möchte mein Leben nach meiner Herrin ausrichten. Sie ist meine Göttin. Ich verehre Sie. Ich liebe ihre Füße und ihre "Sonne", einfach alles an Ihr. Meine Gedanken kreisen oft um Lady M. Ich sinke vor ihr auf meine Knie… Sie ist wunderschön… 

Thema: Frisur

Lady M schneidet ab Beginn der FemDom Beziehung meine Haare. Sie benutzt einen elektrischen Haarschneider. An den Seiten schneidet sie auf 6mm. Oben 9mm. Aber nur Sie hat die Möglichkeit meine Haare und damit meine Frisur zu verändern. Ich sollte nicht selbstständig einen Haarschnitt ausführen. Ich halte mich deshalb an die Vorgaben meiner Lady. Ich folge gerne ihren Ideen. Ich habe nun den Haarschneider immer dabei, wenn es die Möglichkeit für meine Herrin zum Haare schneiden gibt. Sie entscheidet, wann und wie oft ich "geschoren" werde. Ich darf auf diese Maßnahme warten.

Thema: Tattoo und Kennzeichnung

Ich trage mehrere Tattoos auf meinem Körper. Alle sind in der Beziehung zu Lady I entstanden. Es lassen sich Tätowierungen per Laser Behandlung entfernen. Seit Beginn der Beziehung zu Lady M wird ein Bild auf meiner Scham auf diese Weise entfernt. Wenn dies abgeschlossen ist, wird an der Stelle ein neues Motiv unter meine Haut gestochen. Es wird von weitem zu erkennen sein und eine klare Botschaft an den Betrachter haben. Lady M wird dann auch ein dazu passendes Tattoo tragen, um unsere Bindung zu verdeutlichen.

Thema: Keuschhaltung

Immer öfter bekomme ich den Befehl meinen KG anzulegen. Ich habe nach dem Verschluss keinen direkten Zugriff mehr auf den Schlüssel. Der KG ist das einfachste Mittel zur Keuschhaltung. Wenn ich lange keinen Höhepunkt mehr hatte, werde ich noch mehr auf meine Herrin fixiert. Die Keuschhaltung beginnt im Kopf. Ich befinde mich in einer demütigenden Position vor meiner Herrin und möchte sie stolz machen. Ich bin ihr Toy. Es ist eine besondere Demut und Ehre  meine Herrin im KG zu ihrem Orgasmus zu bringen. Meine Wünsche werden komplett zurück gestellt. Auch ist es sehr erregend, wenn ich im Beisein meiner Lady den KG tragen darf. Ich fühle mich mit KG immer mit meiner Herrin verbunden. Wenn ich den KG trage, weiß ich nie, wann ich frei gelassen werde. Wie lange ist wohl die maximale Tragedauer? Ich freue mich komplett von Lady M abhängig zu sein. 1, 2, 3 Tage oder ein bzw. mehrere Wochen? Komplett keusch? Oder darf ich meine Herrin beglücken und sie mit meinem Schwanz befriedigen?
Es ist für mich ein sehr spannendes Thema. Ich genieße einfach die Macht meiner Schlüssel Herrin.
So gibt es immer mehr Bereiche in denen mich meine Herrin komplett führt. Für diese Entwicklung bin ich sehr dankbar.
LOVE
dein Toy James

Samstag, 16. Juni 2018

Lady M: In der nächsten Woche

In der nächsten Woche trifft meinen Herrin wieder ihre dominante Freundin. Mit ihr war meine Lady bereits im Basement. Ich wage es nicht zu fragen, was ich bin dieser Zeit mache.
Aber es gibt noch weitere Tage in der kommenden Woche an den ich einfach allein in meiner Wohnung in Hamburg gewesen wäre.
Für diese Tage bzw. Abende hat meine Herrin nun einfach Termine für mich eingestellt.
Ich werde meine Herrin in dieser Zeit unterstützen und diese Zeit unter ihrer Kontrolle und Führung verbringen. Wenn Lady M normale Dinge erledigt, darf ich auf Sie warten. Ich werde sicher in diesem Zeitraum immer an meine Herrin denken.
Aber der genaue Ablauf wird von Lady M festgelegt.

Vielen Dank.

In devoter Liebe
Ihr James (Toy)

Lady M: Gefühle von mir im KG

Letzte Woche wurde ich von meiner Herrin lange im KG "gehalten". Ich durfte den KG von Dienstag bis Freitag tragen, also ca. 4 Tage. Nach 3-5 Tagen ändert sich massiv das Empfinden des Keuschlings gegenüber seiner Schlüssel Herrin.
Der Einsatz des KG ist wirklich sehr zielführend. Ich, als KG Träger, erreiche eine sehr devote Einstellung. Alle meine Gedanken und Gefühle richten sich auf meine Herrin aus. Ich möchte, dass es ihr gut geht. Ich möchte alle ihre Wünsche von den Augen ablesen. Ich träume von ihr. Ich bete Sie einfach an.
Egal welche Entscheidung meine Lady trifft:
KG abnehmen oder noch länger tragen dürfen.
Alles ist richtig. Ich bin mir sicher, meine Herrin wird richtig entscheiden.
Letztens diskutierten wir die Möglichkeit, dass gleich nach meinem Orgasmus sofort der KG  wieder angelegt wird.
Nach einiger Überlegung komme ich zum Ergebnis, dass dieses Vorgehen nur Vorteile hat.
Wenn nach der Erlösung sofort der KG wieder zum Einsatz kommt und mir angelegt wird, werden mir meine Bestimmung und meine Position effektiv verdeutlicht. Die absolute Macht meiner Lady über mich wird dadurch noch presenter. Ich diene und handele immer im Sinne von Lady M. Ich sehe, meine Lust wird alleine von meiner Herrin gesteuert. Sie bestimmt in ihrem Sinne über meine Erektion. Sie benutzt mich als ihr Spielzeug. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich freue mich, so von meiner Herrin in Anspruch genommen zu werden. Ich möchte immer für meine Schlüssel Herrin da sein, wenn sie mich braucht.
Die Keuschhaltung erzeugt bei mir ein permanentes Gefühl der Geilheit, der Sicherheit und der Geborgenheit. Meine Herrin kümmert sich nun immer um mich. Sie ist immer bei mir. Der Schlüssel wird von ihr verwahrt. Sie ist meine sichere Anlaufstelle. Wenn Sie es möchte wird Sie mich aufschließen. Dafür liebe ich meine Lady M und Schlüssel Herrin.
Der KG ist auch viel besser zur Keuschhaltung geeignet als der eigene Selbstverzicht auf Masturbation. Meine Herrin kann meine Keuschheit mit dem KG zuverlässig sicherstellen.
Der Keuschheitsgürtel ist auch ein gut sichtbares Zeichen für andere, wenn wir in der Öffentlichkeit oder auf Party's auftreten. Mit dem KG zeige ich allen: Ich gehöre meiner Herrin. Nur Sie bestimmt über mich.
Auch wenn der Schlüssel im sexy Dekolleté meiner Herrin deutlich sichtbar getragen wird, ist es ein Zeichen für mich und andere Personen. Das macht mich Stolz.
Ich verhalte mich passiv anderen Frauen gegenüber. Mein Handeln wird mit KG immer im Sinne meiner Herrin gesteuert.
Wenn ich Zeit mit Lady M verbringe und trotzdem den KG tragen darf, empfinde ich eine tiefe Freude, bin sehr stolz und  glücklich über die Führung durch meine Herrin.
Beim Sport und bei der Arbeit kann ich den KG tragen und fühle mich auch hier sicher.
Wenn ich alleine bin, kann ich nicht schwach werden, mich selbst zu erleichtern. Erotische Bilder und Texte führen mich nicht in Versuchung.
Der KG hilft mir und gibt mir und meiner Herrin Sicherheit! Damit ist meine Potenz alleine für Lady M "reserviert". Das ist (auch) mein Ziel.
Sie ist mit KG einfach immer an meiner Seite.
Danke.
Dein Toy James

Dienstag, 12. Juni 2018

Lady M: Der KG wird immer wichtiger!

Der KG nimmt in der letzten Zeit immer mehr an Bedeutung zu. Ich bekomme Montag Nacht eine WhatsApp Nachricht von meiner Herrin:

[23:45, 4.6.2018] Lady M: An meinen ToyBoy😊: morgen früh bevor Du laufen gehst legst Du den KG an. Foto an mich. Den Schlüssel legst du auf den Tisch.  Daneben ein Zettel mit Datum und Uhrzeit. Ebenfalls Foto an mich...und viel Spaß beim Laufen...angenehme  Gedanken 👠❣💋🔐

Ich antworte als ich zum Laufen aufstehe:

[04:46, 5.6.2018] James: Uff... Danke verehrte Herrin💋❤🔒

Es ist eine totale Überraschung, dass ich diesen Befehl von meiner Herrin bekomme. Dazu nennt Sie mich Toy.
Mein neuer Name. Ich bin ihr Toy, ihr Spielzeug.

Ich schicke diese Bilder:
KG Schlüssel bleibt in meiner Wohnung in Hamburg

James trägt ab morgens den KG (05:18 Uhr)

Nun darf ich vor dem Sport meinen KG anlegen, der Schlüssel bleibt in meiner Wohnung. Mein Laufrunde dauert ca. 45 Min. Ich verlasse nach dem Duschen und Frühstück meine Wohnung in Hamburg und fahre zur Arbeit.
Später am Nachmittag treffe ich meine Herrin in ihrer Stadt und bleibe dort auch über Nacht.

Was mich jetzt am meisten beschäftigt und erregt:

Wann werde ich wieder aufgeschlossen???

Ich vermute den Aufschluss heute Abend. Aber ich werde es irgendwann erfahren. Egal, ich bin sehr dankbar. Ich liebe die Ideen meiner Lady M. Einfach Wahnsinn.

Ich mache bereits gegen 14 Uhr Feierabend, da meine Herrin und ich Nachmittags einen Termin bezüglich unserer gemeinsamen Zukunft haben. Wir treffen uns kurz in der Wohnung meiner Lady und fahren dann gemeinsam zu dem Termin. Danach erledigen wir noch etwas für meine Herrin.
Da das Wetter noch so schön ist beschließen wir noch etwas Fahrrad zu fahren...ich natürlich mit KG. Ich empfinde stolz, dass meine Lady trotz des KG ganz normal mit mir umgeht.
Die Radtour ist wunderschön. Wir genießen unsere gemeinsame Zeit, blödeln etwas rum und knutschen wie die Teenager als wir Pause machen. 

Später essen wir gemeinsam und bereiten uns dann für die Nacht vor. Meine Lady liegt schon im Bett als ich aus dem Bad komme und ebenfalls ins Bett steige möchte....ich trage immer noch den KG!
"Stop!", sagte Lady M und unterbricht mich mit einer kleinen Handbewegung.
"Küsse erst meine Füße, dann meine Sonne und dann sehen wir weiter mein Toy...", erklärt sie weiter.
Mit offenem Mund stoppe ich für einen Moment. Die Behandlung und Ihre Befehle erregen mich sehr.
Ich kann es nicht glauben, verschlossen mit dem KG, darf ich meine Herrin verwöhnen .... Ich lecke ihre hübsche Rosette mit meiner Zunge aus und versuche immer wieder ganz tief einzudringen... dazu stimuliere ich den Kitzler der Lady.... und dann schmecke ich ihren Saft... sie schmeckt herrlich... sehr saftig... sehr gerne hätte ich meinen harten Schwanz in die heiße Grotte eingeführt... aber ich bin verschlossen!!! Der KG steht steift ab und mein Schwanz ist sicher unbenutzbar. Meine Herrin macht auch keine Anstallten mich aufzuschließen. Ich bin glücklich als Toy (Spielzeug) benutzt zu werden.
Mit lautem Stöhnen erreicht meine Herrin unter der stetigen Bearbeitung meiner Zunge ihren Höhepunkt. Das ist mein Ziel und meine Erfüllung. Glücklich und befriedigt beruhigt sich Lady M. Ihre Augen funkeln.
Aber nichts. Küssen und schlafen.... mit KG... welche Ehre... ich darf mit KG neben meiner Herrin die Nacht verbringen.

Nach einer schönen Nacht startet der neue Tag. Wir fahren jeder zu seiner Arbeit. Die Zeit vergeht mit vielen wichtigen Aufgaben am Arbeitsplatz schnell und ich hole meine Herrin vom Bahnhof ab. Es ist ein sonniger Mitwoch Abend und wir fahren gemeinsam eine Strecke mit dem Rad. Wir umfahren den Bramfelder See und machen an einer sonnigen Stelle Pause. Ich trage immer noch den KG. Es ist selbstverständlich. Meine Herrin verfolgt sicher ein Ziel mit der Keuschhaltung.

Auf dem Rückweg kommen wir an einer Eisdiele vorbei und können nicht wiederstehen. Wir gönnen uns jeder zwei Kugeln :)  Genüsslich lecken wir unser Eis. Ganz beiläufig fragt mich meine Herrin wie es mir mit dem KG geht, was ich fühle wenn ich länger verschlossen bin. Sie fordert mich immer wieder auf meine Gedanken, Gefühle,  ja jede kleinste Empfindung zu beschreiben. Das finde ich sehr sehr schön, denn nur so können wir immer besser aufeinander eingehen. Jede Keuschhaltung ist anders, jedes Spiel ein anderes, auch wenn es sich wiederholt.
Nachdem wir unser Eis verputzt haben, radeln wir zu meiner Wohnung.

Dort angekommen bereiten wir uns auf die Nacht vor und ich warte wieder auf Knie vor dem Bett. Meine Erregung ist sehr gut sichtbar. Der KG steht ab. Als meine Herrin ins Zimmer kommt und sich ins Bett legt sagt sie zu mir:
"Es sieht aus wie ein Elefant ... wenn dein Schwanz prall im KG eingesperrt ist. Hihi..."
Der "Elefant" im KG

Der Anblick ist wirklich komisch. Aber die Aussage von Lady M stimmt. Der KG wird von meiner Geilheit gut ausgefüllt und steht lustig hervor.
Aber Lady M hat Erbarmen. Sie schließt meinen KG auf!!
"Los, mache dich frisch.", sagt meine Herrin sanft.
Als ich wieder ins Zimmer komme, liegt Lady M nackt im Bett. Hammer. Dieser mega geile Anblick ihres Traumkörpers. Sportlich, große Brüste, die feuchte Grotte blitzt zwischen ihren sexy Schenkel.
"Fick mich. Ich will, dass du in mir kommst! Ich bestimme deinen Höhepunkt!", sagt meine Herrin ganz klar.
"Ja... danke....", stottere ich.... ich bin stark beeindruckt von dieser geballten Dominanz.
Ich führe meinen harten und fetten Schwanz langsam ein. Das Gefühl ist nach der langen Zeit der Keuschhaltung sehr intensiv. Langsam ficke ich. Ich darf mich mit meiner Lady vereinigen. Ich bin sehr stolz.
Und aufgeregt. Fast wie beim ersten Sex... aber die Bilder dazu....
Die Brüste 75G von Lady M. Wahnsinn. Ich ficke nun schneller... und härter...
Es dauert meiner Herrin etwas zu lange:
"Du wirst morgen, am Donnerstag, wieder von mir mit dem KG verschossen. Das ist dir schon klar?", fragt sie mit einem Lächeln.
"Hmmm.... ja.....", stöhne ich.
Das ist für mich der Kick. Ich komme damit zum Höhepunkt. Ich spüre die Macht meiner Herrin. Ja.... ich pumpe meinen Samen in die feuchte Mitte meiner sexy Lady.
"Brav, mein Toy. Ich erwarte Gehorsam von dir. Deine Brustwarzen Piercings werden bald von mir entfernt. Sie sind Teil deiner Vergangenheit. Genauso wie das Tattoo auf deiner Scham. Gut, dass du dabei bist dir auch dieses Zeichen entfernen zu lassen. Ich werde dich neu kennzeichnen lassen."
"Jawohl, vielen Dank geliebte Herrin.", kann ich nur tief dankbar antworten. Ich komme manchmal mit dieser dominanten Entwicklung von Lady M nicht mit. Aber sie führt mich mit Ihrer eigenen "nett demütigenden" Art und Weise konsequent dahin wo sie mich haben möchte.

Die Nacht verbringen wir eng aneinander gekuschelt zusammen. Am Donnerstag morgen wird mir der KG wieder anlegt. Den Schlüssel nimmt Lady M mit. Wir fahren jeweils zu unserer Arbeit und da wir noch weitere Termine an diesem Tag haben, verbringen wir die folgende Nacht getrennt von einander.

Am Freitag Abend treffe ich meine Herrin in ihrer Wohnung wieder.
"Ins Bad. Bitte ziehe dich nackt aus.", sagt Lady M.
Ich befolge den Befehl ohne zu fragen und knie wie selbstverständlich vor ihr.

Die Brustwarzen Piercings werden nun entfernt
Mit Desinfektionsmittel reinigt meine Herrin die Stichkanäle und entfernt schließlich die Metallstäbe.
"Fein. So kann ich deine Brustwarzen besser behandeln.", lächelt meine Herrin frech.
"Es beginnt nun ein neues Kapitel für dich. Das wirst du merken. Die Stichkanäle werden bald zugewachsen sein", erklärt sie weiter.
"Danke, geliebte Lady.", ich schmuse mit ihren Schenkeln, während ich auf den Knien die Entfernung der Piercings ertrage.
"Oh, sehe ich schon wieder einen Elefant?", lacht meine Herrin als sie meine Erregung im KG bemerkt.
"Na, dann wird es ja Zeit...", freut sich Lady M.
Der KG wird abgenommen und ich mache mich frisch. Im Schlafzimmer erblicke ich meine Lady M, die mich entsprechend erwartet.
"Halt, nicht so schnell..." bremst mich meine Herrin. Sie zeigt mir ihren After, der stark einer Sonne ähnelt.
"Lecken...!", flüstert sie und dreht sich entsprechend zu mir.
Meine Zunge kommt zum Einsatz. Ich liebe diese Situation. Ich lecke brav, dann nehme ich Lady M von hinten.
Mein Schwanz dringt langsam ein und ich stimuliere mit Finger ihren After. Dann ficke ich immer tiefer. Wir beide stöhnen unsere Lust heraus.
"Darf ich kommen?", frage ich.
"Jaaaa.... los.. ich komme auch...", antwortet meine Herrin.
Wir erreichen BEIDE gleichzeitig den Höhepunkt. Traumhaft.
"Brav, Mein Toy, du wirst immer besser....", lächelt Lady M.
Ich sinke ermattet ins Bett und kuschel mich eng an meine sexy Herrin.
Wir schlafen entspannt ein.

Danke, geliebte Herrin!
Ihr Toy James




Montag, 4. Juni 2018

Lady M: Den KG gibt es nicht nach Wunsch!

Es ist Montag Abend. Ich durfte zusammen mit meiner Herrin ein wunderschönes Wochenende verbringen. Wir sind Fahrrad gefahren und waren in Hamburg shoppen. Aber am Montag müssen wir beide wieder arbeiten. An diesem Abend sehen wir uns nicht, wir bleiben jeder in seiner Wohnung.
Tagsüber schreiben wir WhatsApp Nachrichten:

[‎04.‎06.‎2018 08:36] James:
ich stelle mir vor.. wie ich vor dir in die Kiste gehe... gehen muss... mit KG... und ich dann auf dich warte... dann wenn da du bist... ich nur dein Po verwöhne
mit meiner Zunge...
und dann gleich wieder in die Kiste,....

[‎04.‎06.‎2018 08:46] Lady M : Mein Toy...dies ist jetzt Dein neuer Spitzname...sehr schöne Vorstellung....ich erweitere dies noch ein wenig...nach dem Du meine Sonne mit Deiner Zunge verwöhnen durftest...nimmst Du den Glasdildo u führst diesen vorsichtig in meinen Arsch und bewegst ihn langsam hin u her...ganz langsam...dann fängst Du an mit deinen Fingern meine inzwischen feuchte Mitte zu stimulieren...stöhn...meine Pussy pocht gerade wie wild...schitt...
[‎04.‎06.‎2018 08:48] James:
ja... mein Schwanz auch...
wäre geil dich mit dem Dildo zu stimulieren... wenn ich noch den KG tragen "darf"....
[‎04.‎06.‎2018 08:50] Lady M:
immer diese "Wünsche" ...dann kann ich Dir so schlecht in die Eier treten...aber mal sehen...KG u Rohrstock sind auch keine schlechte Kombi...
[‎04.‎06.‎2018 08:51] James:Danke Herrin!

Chat Ende.

Meine Herrin erlaubt mir für heute nicht den KG anzulegen. Ich muss selbst stark sein, mich abends nicht selbst zu erleichtern. Dienstag Abend treffe ich meine Herrin wieder. FLR bedeutet, dass meine Lady sagt, was ich zu tun oder zu lassen habe. 
Aber meine Herrin hat ihre eigenen Ideen was sie mit mir anstellen will: KG und Rohrstock... vielleicht... oder???

Egal. Ich freue mich auf die Gegenwart meiner Herrin.

Morgen Nachmittag.
Am Dienstag.

In Love
Dein James (Toy Boy)

Sonntag, 3. Juni 2018

Lady M: Explosion nach der Erlösung

Ich trage nun schon seit Montag 16 Uhr meinen KG. Am Mittwochabend fahre ich zu meiner Herrin. Wir erreichen gleichzeitig gegen 18 Uhr Ihre Wohnung. 
In der Wohnung begrüße ich meine Herrin entsprechend, indem ich ihre Füße küsse.
Wir haben dieses Jahr schon im Mai über 30 Grad. Deshalb trägt meine sexy Herrin wenig Kleidung und zeigt sich in Ihrer Wohnung oft nackt. Wau. Ich liebe ihre sexy Kurven und die gewaltige Oberweite. 
Aber ich werde keusch gehalten. Als Geschenk dafür übergebe ich in einem passenden Augenblick einen mit Gummi ummantelten Rohrstock.


Rohrstock mit Gummi überzogen

"Oh, gut. Lege ihn mit in deine Kiste.", lächelt meine Herrin. Ja, ich habe verstanden. Meine Herrin ist mit dieser Art der Reaktion perfekt.
Dann essen wir gemeinsam. Aber es gibt keine Andeutung wann sie mir den Keuschheitsgürtel abnehmen wird? Vielleicht gleich, heute oder erst morgen? Ich genieße dieses Gefühl der Unsicherheit von mir und die Dominanz von Lady M. Ich genieße es, in den Händen meiner konsequenten Lady zu sein. Ich mag diese Ohnmacht. Sie entscheidet. Ich habe keine Chance. Zum Glück ist die Post mit dem Schlüssel angekommen. Ich hatte auf Befehl meiner Herrin den Schlüssel per Post vor Tagen zugesendet. Lady M steckt sich den Schlüssel ganz demonstrativ in ihren sexy Ausschnitt.


KG Schlüssel zwischen den Bürsten meiner Herrin

Dazu erregt Sie mich:
Mit Andeutungen. Mit ihrer Figur. Mit ihren Füßen. Mit dem frechen Blick.

Der Abend verläuft normal, Mails schreiben, Dinge planen, organisieren wie bei einem StiNo Paar. Dann stimmen wir den vorletzten Beitrag hier im Blog ab. Meine Herrin liest alle meine Veröffentlichungen und korrigiert meine Fehler. Ich finde es schön, dass Lady M alles genau durchschaut und teilweise sehr kritisch mit meinen Texten ist. Ich muss besser schreiben, damit der Aufwand bei meiner Herrin weniger wird.
Dann ist es Zeit schlafen zu gehen.
"Sklaven Position 1. Warte vor dem Bett im Schlafzimmer!", sagt meine Herrin plötzlich und geht ins Badezimmer. Ich bin positiv überrascht. So weit sind wir schon. Ich führe sofort ihren Befehl aus und warte dann nackt im Schlafzimmer. Ich knie nackt auf dem Teppich vor dem Bett. Es erregt mich. Der KG ist prall gefüllt und steht steif ab. Ich fühle mich geborgen. Ich bewundere meine Lady M. 
Schließlich kommt meine Herrin ins Zimmer. Sie trägt nur ein T Shirt. Ich bin total geil und aufgeregt. Sie steht vor mit, ich sitze auf Knien vor ihr, dann dreht Sie mir ihre "Sonne" hin. Ich darf nun ihre Rosette mit meiner Zunge verwöhnen. Danke. Ich liebe es. Es ist auch eine gewisse Demütigung. Auf dem Fußboden zu sein und meine Zunge tief im Enddarm meiner Herrin zu versenken. Es ist hart, aber leider auch geil, weil ich ja noch verschlossen bin. Danke. Diese lange und auch ungewisse Zeit ist der Hammer und der Schlüssel zu meiner Geilheit.

Dann greift meine Herrin den Schlüssel zum KG. Uiii… ich bin sehr aufgeregt.

"Aufmachen. " , lächelt meine Herrin sanft.

Ich öffne das Schloss und ziehe langsam den Metall Käfig von meinem Schwanz. Es dauert schon länger, weil der Schwanz stark im KG eingepresst ist. 
Schließlich gelingt es mir und ich gehe kurz ins Bad, um mich frisch zu machen. Nach so langer Tragezeit ist es für die Hygiene besser, obwohl ich trotz KG mit Wasserspülung mein Geschlechtsteil doch gut sauber halten konnte.
Als ich ohne KG aus dem Bad komme, steht mein Schwanz fett ab. Er trägt leichte Spuren des KG. Meine Herrin legt sich vor mir auf Bett. Sie spreizt die Beine.
Der Anblick erregt mich extrem. Diese großen Brüste, dazu ein perfekter Körper und das Funkeln in Ihren Augen. Dieses Gefühl nach dem Aufschluss mit dieser hohen Dosis Erotik ist in der Intensität neu für mich.
Ich habe in der Vergangenheit nie diese Konsequenz und Dauer der Verschlossenheit gespürt oder erfahren dürfen. Diese Stimmung, diese Art der absoluten Ohnmacht habe ich erst mit Lady M kennen gelernt, weil meine Manipulation unmöglich ist. Der Schlüssel wird sicher von meiner Herrin verwaltet. Diese Sorgfalt legt meine Herrin souverän an den Tag.
Aber es geht weiter.
Als mir meiner Herrin ihren sexy Körper auf dem Bett präsentiert, darf ich sie lecken.
Als ich in das Bett steigen möchte, sagt sie mit ihrer sanften Stimme:
"Du bleibst auf dem Fußboden hocken!"
Es ist mein Fehler. Ich werde meine Herrin auf meinen Knien vor dem Bett verwöhnen. Ich freue mich über diese Behandlung. Ich darf ihren Po lecken! Dazu dreht sie mir ihren erotischen Hintern zu und ich verwöhne ihr Loch. Mit meiner Hand stimulierte ich sie zusätzlich an ihrer heißen Mitte. Sie ist sehr feucht.
"Los, fick mich. Jetzt!", so lautet ihr kurzer Befehl. Ich darf jetzt aufs Bett, mit einer kleinen Geste wird es mir angezeigt.
Ich bin nur geflasht. Mein Schwanz ist trotz langer KG Tragezeit hart und fett. Langsam dringe ich in meine Herrin ein. Ein Feuerwerk der Gefühle, gerade nach der Keuschhaltung.
"Du kommst erst, wenn ich es dir befehle! Klar?", ermahnt mich Lady M.
"Ja… Jawohl… danke.. meine Herrin.." stottere ich zurück. Ich kann mein Glück kaum fassen. Ich ficke.... ganz langsam….
Dann immer tiefer und schneller…. aber es sind viele Gefühle und Empfindungen, die auf mich einstürzen. Nach einiger Zeit sagt meine Herrin:
"Ich drehe mich um. Dann fickst dich mich und du kommst gleich, mein James!", ihre Augen leuchten.
Nun dringe ich von vorne ein. Ich sehe die gespreizten Schenkel der Herrin. Ich möchte diesen Anblick abspeichern, um ihn immer im Kopf zu haben. Diese Traumfigur. Süße Füße, Größe 36, sexy Schenkel, weibliches Becken, gewaltige Brüste, 75 G. 
Mein Schwanz wühlt sich in die feuchte Mitte meiner Herrin. Immer tief. Wir vereinen uns.
"Los, spritz mich voll, mein James… Jetzt!!"
Ich erhöhe den Takt, aber es dauert.
Es dauert meiner Herrin einfach zu lange. 
"Was ist? Soll ich den Rohrstock benutzen?"
Diese Äußerung lässt meinen Schwanz nochmals wachsen. Und schnell erreiche ich so meinen Höhepunkt und pumpe eine große Ladung in das Becken von Lady M.
WAHNSINN!
Heftig.. dieser Abend… diese perfekte Behandlung, lange Keuschhaltung mit Orgasmus Befehl.
Mit vielen Tüchern säubere ich meine Herrin und wir kuscheln.
"Danke. Meine geliebte Herrin…", kann ich noch flüstern.
"Bitte…", sagt Lady M sanft als wir Körper an Körper einschlafen.

LOVE